Kapitel 20 Mitte-Links

Nach Neuwahlen und viel Gezeter stand fest, wer diesmal das Land regierte. Die Linken waren an der Reihe. Voran die Sozialdemokratie, die nun die Mitte stellte, sekundiert von Joschkas Revoluzzern. Angela M. blieb nur der Parteivorsitz der CDU, wo sie sich schon als Päpstin fühlte. Der Aufschwung sollte endlich kommen, nur kam lange Nichts. Ämter wechselten noch oft die Träger und verloren an Würde. Während der Kanzler in den spiegelnden Objektiven eben schnell mal seine angemalten Haare richtete, ging man Reformen nur langsam an. Die Macht stieg den Gewählten in die Köpfe und das Ganze wirkte wie ein rot-grüner Versuchsballon, der abzustürzen drohte...

Image Hosted by ImageShack.us

4.5.06 10:23

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(1.6.06 11:40)
(etwa 2003) Am ersten Mai 1945 befreite die Rote Armee Rostock und platzierte zum Zeichen ihres Triumphes diese FKKler am Werftdreieck. Ja sag mal, hat der Schnee an der Nase?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen